☰ Menü
ichwuerde

Tipps & Tricks

Tipps & Tricks für Thailandurlaub: Geld

Kostenlos Geld abheben


Wer oft im Ausland ist der wird wissen das sich die Gebühren für Abhebungen an Geldautomaten summieren. Doch das muss nicht sein, mit der kostenfreien VISA Karte der DKB kannst Du im Ausland kostenlos Geld abheben. Mehr Infos findest Du hier: DKB Visa. Natürlich gibt es noch andere Banken, welche kostenlose Visitenkarten mit kostenloser weltweiter Abhebung bieten, wie zum Bespiel: DAB, comdirect und Consorbank.

Geldautomaten

Einen Geldautomaten findest Du an jedem 7 Eleven Minimarkt die überall in kurzen Abständen zu finden sind und 24 Stunden geöffnet haben. Solltest Du planen Geld mit Deiner EC Automatenkarte abzuheben, beachte bitte dass auf Deiner EC Karte das Maestro oder Cirrus Logo aufgedruckt sein muss. Abhebungen mit dem neuen „V-Pay“ Standard sind leider noch nicht möglich.
Möchtest Du Bargeld mit Deiner Kreditkarte abheben benötigst Du dafür eine Pin Nummer, Abhebungen mit Kreditkarte und Ausweis in einer Bank werden neuerdings regelmäßig abgelehnt.

Geld wechseln

Möchtest Du Bargeld wechseln, solltest Du dies dort tun, wo der Wettbewerb am höchsten ist. Bei Deiner Hausbank oder am Flughafen erhältst Du erfahrungsgemäß einen deutlich schlechteren Wechselkurs, als in den unzähligen Wechselstuben der Touristenhochburgen Pattaya, Patong etc.

Reisechecks (Traveller Checks)

Wenn Du kein größeren Summen Bargeld bei Dir tragen möchtest sind Traveller Checks vielleicht eine denkbare Alternative. Denn du musst beim Eintauschen von Reiseschecks mit in der Bank sein und hast so eine gewisse Sicherheit. Beachte aber, dass pro Scheck den Du einlösen möchtest bei vielen Banken Gebühren anfallen.

ichwuerde
JETZT URLAUB MIT REISEPARTNER BUCHEN

Vorbereitungen für einen Sexurlaub

Man startet im Allgemeinen sehr ungerne unvorbereitet in den Urlaub oder zu anderen gewissen Unternehmungen. Bei einer Reise mit dem prickelnden Lustfaktor ist das natürlich  ebenso der Fall. Die richtige Planung ist sehr elementar und die Grundbasis für einen entspannten und erholsamen Trip nach Thailand. Was muss ich mitnehmen, wie bereite  ich mich vor und was darf ich auf garkeinen Fall vergessen? Das alles und viel mehr möchte ich dir jetzt auflisten.

Hier die Checkliste: Versicherungen, Impfungen, Reiseapotheke und Reisepass

Versicherungen

Ein kleiner Unfall kann immer passieren: Mit dem Fuß ist man schnell mal umgeknickt oder man verträgt das tropische Klima nicht auf Anhieb, so das man etwas für den  Kreislauf benötigt. Grundsätzlich sind die Krankenhäuser recht nah an europäische Verhältnisse herangekommen und dort arbeitet ebenfalls ausreichend Fachpersonal, welches sehr  gut englisch spricht. Desweiteren gibt es in den Touristengegenden private Hospitals, welche oftmals Übersetzer angestellt haben. Erkundige dich bitte unbedingt vorher bei deiner Krankenversicherung. Du benötigst einen Auslandskrankenschein, welcher meist dann  sogar für ein Jahr weltweit gültig ist und ca. 5-15€ einmalig kostet. Genaueres kann dir natürlich deine Versicherung sagen. ADAC+ Mitgieder besitzen oft schon einen solchen Schein – welcher aber auch online bestellt werden kann.

Impfungen

Dein Hausarzt sollte dich fit für deinen Aufenthalt in Thailand machen. Empfohlen sind Impfungen gegen Tetanus und Hepatitis A + B. Dieses muss natürlich individuell  gehandhabt werden, da du im Idealfall bereits eine oder mehrere solcher Impfungen schon besitzt.

Reiseapotheke

Solltest du bei deiner Reise Beschwerden bekommen kann eine kleine Reiseapotheke dir einiges an Stress abnehmen. Du solltest Medikamente gegen Durchfall, Fieber / Schmerzen,  Schwindel / Übelkeit / Erbrechen (Reisetabletten), Tabletten zu Darmträgheit, Nasenspray und eventuell Tabletten gegen Sodbrennen mitnehmen. Auch solltest du das Nachtleben in Thailand nicht unterschätzen und an Kopfschmerztabletten denken. Puh, ok – Ich gebe zu, dass alles eventuell  etwas erschreckend klingen mag, aber das sind nur Vorsichtsmaßnahmen und ein allgemeiner guter Ratschlag von mir und absolut kein Muss! Grundsätzlich lebst du in Thailand  genauso sicher oder unsicher wie in Deutschland beispielweise. Desweiteren: Solltest du täglich Medikamente nehmen (müssen), dann solltest du diese natürlich auch nicht  vergessen. Allgemein gilt: Kauf Die Medikamente NUR in Apotheken und nicht auf Märkten oder einem Stand an der Straße. Ein Tipp von mir: Suche im Internet nach  möglichen Tabletten (welche ich oben aufgelistet habe) und suche dazu noch 1-2 Alternativarzneimittel. Warum? In Thailand sind die Medikamentenpreise sehr niedrig. Dort bekommst du alle möglichen Arzneimittel von bekannten Herstellern (Ratiopharm, Bayer..) zu sehr günstigen Konditionen. In einer thailändischen Apotheke kannst du dort  deine notierten Medikamente erwerben. Achte aber bitte darauf, dass du nicht zu viel kaufst, da für Medikamente bestimmte Einfuhrbedingungen herrschen (Stichwort: Eigenbedarf).

Reisepass

Ganz wichtig und was öfters vergessen wird: Dein Reisepass MUSS noch mindestens 6 Monate (am Reisetag) gültig sein, sonst kann es dir passieren, dass dir die Einreise verweigert wird!  Achte bitte VORHER auf das Ablaufdatum und vergleiche es mit deinem Wunschzeitraum. Sollte dein Reisepass bald ablaufen, dann besorge  dir einen Neuen bei deiner zuständigen Behörde (Bürgeramt, Rathaus, Ordnungsamt etc.). Warum einen Neuen? Der Reisepass wird nicht verlängert sondern erneuert. Dazu benötigst du lediglich ein  biometrietaugliches Lichtbild, Personalausweis und deine Finger für die Fingerabdrücke. Die Kosten für einen neuen Reisepass sind überall gleich in Deutschland: 37,50€ (für  Personen unter 24 Jahren) und 59€ die Bürger über 24 Jahren. Ein erweiterter Reisepass hat statt der üblichen 32 Seiten 48 Seiten und ist, unabhängig von der Art, für einen  Aufpreis von 22€ zu bekommen.

Solltest du wirklich einmal erst später deinen Reisepass checken, dann hast du die Möglichkeit einen Expresspass zu beantragen. Dies hat einen Aufschlag von 32€ zur Folge.  Er kann aber bereits nach circa drei Tagen abgeholt werden.

Die allgemeine Gültigkeit eines Reisepasses beträgt zehn Jahre. Für Personen unter 24 Jahren verkürzt sich die Gültigkeit auf sechs Jahre.

Schlußwort

Ich hoffe, dass ich dir einen kleinen Überblick geben konnte, falls du Fragen oder Anregungen zum Artikel hast, kannst du gerne jederzeit das Kontakformular benutzen oder hier einen Kommentar hinterlassen.

ichwuerde
JETZT URLAUB MIT REISEPARTNER BUCHEN