☰ Menü

Bierbars

Sie sind der Dreh und Angelpunkt der Szene in Thailand und sind deutlich häufiger vorzufinden als jede andere Einrichtung. Die in der Bar arbeitenden Girls erhalten vom Betreiber in der Regel monatlich einen festes Grundgehalt, eine kostenlose Unterkunft, sowie eine kleine Provision auf die Getränke zu denen sie von den Kunden eingeladen werden. Da die Förderung von Prostitution in Thailand verboten ist, wird kein klar denkender Barbesitzer den Girls vorschreiben, was sie außerhalb der Bar (z.B im Bett ) mit dir zu tun haben. Du wirst in Thailand keine Zuhälter oder gar Puffs nach europäischem Vorbild finden. Wenn ein Bargirl kein Interesse an dir hat, wird sie auch nicht “mitgehen” und der Betreiber der Bar wird sich hüten das Girl zu etwas zu zwingen oder gar einen Anteil an dem Geld das Kunden nach dem Sex zahlen einzufordern.
In einer Bar wirst du gewöhnlich nur Frauen kennenlernen, die auch für käuflichen Sex zur Verfügung stehen. Bevor du ein Thai Bargirl “mitnehmen kannst”, muss eine Auslöse (Barfine) an die Bar gezahlt werden (Argumentation: Keine Girls, kein Getränkeumsatz an der Bar). Die Auslöse beträgt in den meisten Fällen 300 Baht. (Phuket & Süd Thailand oft 500 Baht) Die üblichen Preise für „Short Time“ sind 500 Baht und für „Long Time“ 1000 Baht und werden nach dem Sex bzw. am Morgen danach direkt an das Girl übergeben. Einige Bars stellen „Short Time“ Zimmer zur Verfügung. Dieses Zimmer kosten dich in der Regel noch einmal 300 bis 500 Baht. Sich für „Short Time“ ein Zimmer von der Bar zu mieten ist sicherlich nicht verkehrt, so musst du das Girl nach dem Sex nicht zurück in die Bar bringen.

Bilder sagen mehr als tausend Worte:

Übersicht der verschiedenen Einrichtungen

Kommentieren